Willkommen!

Neuigkeiten rund um FAS

10.06.2016 Anzeigen in der Zinnlaube - jetzt für Heft 6 beauftragen

Sie möchten eine Anzeige schalten? Details auf dieser Webseite durch Klick auf Magazin und dort auf Mediadaten

Für gesetzte Anzeigen, die schon ab 40 € möglich sind, erhalten Sie ein Heft als Freiexemplar.

Außerdem können Sie auf Wunsch als besonderes Schmankerl in unsere Partnerliste für 1 Jahr mit einem Link auf Ihre Website aufgenommen werden. Die Partnerliste finden Sie ebenfalls hier auf der Webseite durch Klick auf FAS und dort auf Partner.

Wir freuen uns auch über eine Suche/Verkaufe Anzeige, die Sie schon ab 10 € schalten können und die Ihnen helfen kann, Ihre Sammlung zu vergrößern oder zu verkleinern! - Bitte schicken Sie Ihren Anzeigenauftrag baldmöglichst per Mail an: gisbert.freber@gmx.de Sie können auch per Mail eine Rückrufbitte stellen. Bitte geben Sie hierfür Ihre Telefonnummer an.

05.06.2016 Zinnlaube Vol. 6 soll voraussichtlich im August/September 2016 erscheinen - Hier die vorgesehenen Themen

Folgende Beiträge sind unter anderem für das 6. Heft vorgesehen:

Ein Geheimnis wird gelüftet … woher kommt der Name „Zinnlaube“? Dr. Schraudolph
Der Artilleriezug der Zinnbrigade von Schildkröt Marco Pomsel
Der Tod des Generals: Oskar von Zollern bei Bad-Kissingen 1866 _Martin Schabenstiel
Randbemerkungen: Ein undeutlicher Gruß an die Pharaonen Hans-Henning Roer
Interview - 10 Fragen an James Opie G. Freber
Das Zinnfigurenmuseum Katzelsdorf bei Wien Franz Rieder
Hellas in Flammen, Befreiungskampf der Griechen 1821-1829 in Zinn Dr. Schraudolph
Gulliver’s Travels in the World of Toy Soldiers, eine Frage des Maßstabes Rob Wilson
Leibgarden Markus Grein
Figuren aus der Sammlung von Prof. Czeguhn
Der Untergang des Königreichs Hannover und die Entstehung der Firma Rieche im deutschen Schicksalsjahr 1866 _Martin Schabenstiel
19.11.2015 13.12.2015 - Ausflug nach Schwetzingen mit Besuch einer Zinnfigurenausstellung

Am Sonntag, den 13.12.2015 besuchen wir in Schwetzingen im Karl-Wörn-Haus eine Modellfigurenausstellung zum Thema Napoleon - von Lunéville bis Waterloo. Im historischen Schlosshof findet ein Weihnachtsmarkt statt, den wir uns auch noch ansehen möchten. Bei Interesse an der Teilnahme bitte ein Mail an: gisbert.freber@gmx.de

19.11.2015 Mainz - Besuch des Stadtarchivs und der Kunsthalle am 26.11.2015 in der Zeit von 10-15 Uhr

Im Stadtarchiv Mainz besuchen wir eine Ausstellung zum Thema: Residenz, Festung und Kurstadt 1914-18, Darmstadt, Mainz und Wiesbaden im 1. Weltkrieg. In der Kunsthalle Mainz schauen wir uns eine Sonderausstellung über Georg Adam Forster an. Bei Interesse an der Teilnahme senden Sie bitte ein Mail an: Gisbert.Freber@gmx

02.09.2015 Bastelbogen Wüstenfort aus Heft 4

In der Zinnlaube Heft Nr. 4 war ein Papierbastelbogen für ein Wüstenfort als Hintergrund für Figuren beigelegt. Viele Sammlerfreunde haben diesen schon eine Weile fertig gestellt und nutzen ihn als Hintergrund für eine Figurenszene. Gerne würden wir hier auf unserer Webseite ein Bild Ihres selbstgebauten Wüstenforts mit Ihren Figuren zeigen. Bitte senden Sie Digitalbilder des Wüstenforts mit Ihren Figuren an gisbert.freber@gmx.de.

04.08.2015 Zinnlaube Vol. 5 liegt vor!

Pünktlich zur Zinnfigurenbörse liegt das druckfrische Exemplar der Zinnlaube für dieses Jahr vor. Falls Sie Abonnent oder Autor sind und ein Exemplar für Sie reserviert ist, können Sie dieses gerne vor Ort am bekannten Standort der Zinnfigurenbörse D1 abholen. Der Versand, der nicht abgeholten Exemplare erfolgt nach der Börse. Freuen Sie sich auf ein umfangreiches und schönes Heft, mit vielen interessanten Beiträgen! Von der Zinnlaube 3 und 4 sind momentan noch Exemplare verfügbar, die Sie ebenfalls am Stand (soweit dann noch vorhanden) erwerben können.

01.06.2015 Wo sind die Freunde alter Spielfiguren 2015 persönlich auf Messen vertreten?
  1. Kulmbacher Zinnfigurenbörse mit Stand im Zelt und der Stadthalle. Sammlertreffen am Samstag, den 8. August.

  2. Old Toy Soldier and Figure Show in London, 22. August 2015 und Sammlertreffen Freitagabend 21. August

  3. Old Toy Soldier Show Chicago am 27. September. Sammlertreffen auf Anfrage kurzfristige Abstimmung vor Ort

08.05.2015 Mitarbeit bei der Zinnlaube? Warum nicht!

Auch Sie sind herzlich aufgerufen sich zu beteiligen.

Sie wüssten gerne den Hersteller von Figuren in Ihrer Sammlung? Warum nicht das Wissen der Sammlerfreunde nutzen? Schicken Sie eine gute Aufnahme per Mail an die Redaktion und geben die Augenhöhe der Figuren und möglichst weitere Details an. Schon haben wir einen Beitrag in der Rubrik: Wer kennt die Figur?

Sie möchten sich mit einem Artikel über ein interessantes Figurenthema beteiligen? Bitte setzen Sie sich mit der Redaktion in Verbindung.

Sie möchten uns einen Leserbrief (oder besser noch ein Lesermail) zur Veröffentlichung schicken? Nur zu!

Sie möchten eine Anzeige schalten? Details auf dieser Webseite durch Klick auf Magazin und dort auf Mediadaten

Für gesetzte Anzeigen, die schon ab 40 € möglich sind, erhalten Sie das Heft als Freiexemplar.

Außerdem können Sie auf Wunsch als besonderes Schmankerl in unsere Partnerliste für 1 Jahr mit einem Link auf Ihre Website aufgenommen werden. Die Partnerliste finden Sie ebenfalls hier auf der Webseite durch Klick auf FAS und dort auf Partner.

Wir freuen uns auch über eine Suche/Verkaufe Anzeige, die Sie schon ab 10 € schalten können und die Ihnen helfen kann, Ihre Sammlung zu vergrößern oder zu verkleinern!

- Bitte schicken Sie Ihren Anzeigenauftrag bis spätestens 30. Mai. 2015 !!!

05.05.2015 Heft 5 soll im August vorliegen! … aber womit können Sie rechnen?

Die üblichen Rubriken, wie Buchbesprechung, Meine liebste Figur und das „Interview“ mit 10 Fragen und „Aus der Sammlung von … “ In diesem Heft haben wir zum ersten Mal die Besonderheit, die gleiche Sammlerpersönlichkeit zum Einen zu interviewen und auch seine Sammlung zu präsentieren. Es handelt sich um Prof. Rob Wilson, der schon einige sehr interessante Artikel für die Zinnlaube geschrieben hat. Eine Story aus dem Büchlein Randbemerkungen von Dr. Hans-Henning Roer mit interessantem Blick auf „Nostalgisches“

Folgende Artikel sind vorgesehen:

Martin Schabenstiel: Bismarck: Der eiserne Kanzler - diesmal in Zinn.

Dietmar Peter: Auslandseinsatz 1850/51 Die „Strafbayern“ in Kurhessen

Dr. Erhard Schraudolph: Der Befreiungskampf der Griechen 1821-29 in Zinn

Florian Wilke: Reden wir über Merten (Figurenhersteller aus Berlin!)

Sinkel/Schraudolph: Die Lübecker Zinngießerei Heidorn

Manfred Fürst: Gedanken zu einer Figurengruppe von Ruckert aus Würzburg

Wolfgang Handrick: Waterloo

Chris Barlett: Vertunni

03.05.2015 In eigener Sache: Das Sammlermagazin "Zinnlaube" wird 5 Jahre alt!

Als wir vor etwa 6 Jahren mit dem Projekt „Zinnlaube“ starteten hatten wir eine Vision. Es sollte eine Sammlerzeitschrift werden, die so aussehen sollte, wie wir sie uns immer gewünscht haben. Inzwischen ist klar, wir haben nicht nur unsere Vision umgesetzt, wir haben auch Ihren Geschmack getroffen! Vom ersten Heft an haben wir viel Zuspruch bekommen und die Abonnentenliste wird mit jedem Jahr größer. Schon seit Jahren sind die ersten Hefte ausverkauft und wir bekommen immer wieder Anfragen nach diesen Magazinen. Wir versuchen mit jedem Heft noch besser zu werden, deshalb ist uns Ihr Feedback sehr wichtig. Wir nehmen Kritik als Ansporn und freuen uns immer auf Ihre Kommentare, die mit jedem Heft verstärkt, fast unisono positiv sind. Doch auch damit können wir umgehen. Danke für Ihr Interesse und Ihre Treue. Besonderen Dank an die Firmen, Auktionshäuser und Sammlerfreunde, die ihre Anzeigen in der Zinnlaube schalten und uns helfen, die enormen Kosten zu tragen, die wir für diese Qualität aufbringen müssen. Bitte geben Sie deshalb auch bei Figurenbestellungen und bei Auktionsgeboten den Hinweis, dass Sie in der Zinnlaube auf die Angebote aufmerksam wurden. Die meisten Helfer und Sammlerfreunde, wie z.B. unsere Autoren, die Übersetzer, Fotografen etc. helfen uns kostenneutral. Ohne sie würde das Ganze nicht funktionieren! In anderen Bereichen kommen wir ohne professionelle Hilfe nicht aus. Zudem ist das ganze Projekt nicht auf Gewinnerzielung ausgelegt sondern wir versuchen nur eine Kostendeckung zu erreichen.

Allen Helfern und Unterstützern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt!

22.12.2014 Zinnlaube Nr. 4 ist ab sofort verfügbar! Diesmal 120 Seiten in Farbe plus Ausschneidebogen mit Wüstenfort!

Abonnenten bekommen das Heft in den nächsten Tagen zugestellt. Ansonsten können Sie ab sofort Ihr Heft bestellen bei: info@ruchti-stiftung.de Preis: 10,00 € plus Porto Deutschland 3,— € / Ausland plus 7,— €

08.12.2014 Heft Nr. 4 der Zinnlaube erscheint kurzfristig

Folgende Artikel sind für dieses Heft vorgesehen:

Der große Krieg - Eine Zinnfigurenkiste - Ende der Kavallerie - Britains Paris Office -
Krieg im Kinderzimmer - k.u.k Thronfolgerpaar im Gräf und Stift - Schlachtenpackungen des 1. WK von Spenkuch - Sanitätswesen im Ersten Weltkrieg - Bertrand und Vertunni - Hindenburg - Comparing Noris Horses (D: Vergleich der Noris Pferde)- Deutsch-Dänischer Krieg - Koch, Im Zeichen des Kleeblattes - Ausflug nach Lu und Freinsheim und Wer kennt die Figur? My Favorite Figure - Aus der Sammlung Speyer - Ausflug nach Paris - (Randbemerkungen) Im Auktionssaal - Interview: Prof. Dr. Gerteis - Buchbesprechung Pixi- Poliakoff - etc.

17.09.2014 Das Sonderheft der Zinnlaube: 175 Jahre E. Heinrichsen Zinnfiguren ist erschienen

Das Jubiläumsheft zum 175. Firmenjubiläum kann ab sofort per Mail unter: zinnfiguren@heinrichsen.de bzw. tel. zu den Bürozeiten 0911/5980254 oder postalisch bei Zinnfiguren Heinrichsen, Frau Dr. Grobe, Postfach 130115, 90113 Nürnberg zum Preis von 17,— € plus Porto bestellt werden. Es erwarten Sie 115 Seiten mit Chronik, u.a. Artikel über die Zeichner, die Textbüchlein, welche mit den Figuren herausgegeben wurden, die Verpackungen, „Rundfiguren“, die Serie Christkindlesmarkt etc. und zu guter Letzt dem Nachdruck eines seltenen Warenverzeichnis von 1907. Bitte beachten Sie, dass die Auslieferung des Sonderheftes nur über die Firma Heinrichsen erfolgt!

05.09.2014 Bemerkenswertes Ergebnis einer Auktion

Bei der Versteigerung der Depouz Spielzeugsammlung am 30. August 2014 kam ein Hangar mit Blechzeppelin für 5.900 € zum Aufruf. Er wurde für 67.000 € (plus Aufgeld) zugeschlagen. Hier die Beschreibung des Ladenburger Auktionshauses: Heyde, Georg Hangar mit Zeppelin, absolut selten, ungemarkt, Deutschland, Dresden, um 1910, Maße: 210 x 170 x 480 mm, guter Allgemeinzustand, geringe Gebrauchsspuren, kleine Lackabplatzer und Kratzer, Windsäcke ergänzt, uns ist nur dieses eine Objekt bekannt; Zeitzeugnis aus den Anfängen der Luftfahrtindustrie. Spielzeug war immer Zeugnis seiner Zeit. Oft ist das kleinere Spiegelbild seltener als das Original. Eines der besonderen Stücke aus der Sammlung Depuoz. Die Luftschiffhalle in Kaditz, ausgelegt für zwei Luftfahrtschiffe, wurde 1931 innerhalb von nur sechs Monaten gebaut. Sie gleicht dem Spielzeug im Detail. Die Einweihung des Flugplatzes und Luftschiffhafens fand am 26. Oktober 1913 statt. Der Spielzeug-Hangar trägt das Besitzerzeichen der Gräfl. Bernadotte´schen Sammlung der Insel Mainau.

29.07.2014 Interessante Ausstellung in Mainz! Noch bis 13. September in der Mainzer Stadtbibliothek anzusehen.

„Wir spielen Krieg“. Patriotisch-militaristische Früherziehung in Bilderbuch und Spiel 1870-1918 http://www.mainz.de/WGAPublisher/online/html/default/MSTZ-8U5AKL.DE.0 Kinder- und Jugendliteratur ist immer auch als Spiegelbild des Zeitgeists zu sehen. Sie gibt Aufschluss über typische Ansichten, Erziehungsziele, Werte und Vorbilder in einer Epoche. Die Kinder- und Jugendliteratur des Kaiserreichs bietet zwar eine große Themen- und Anschauungsvielfalt, allerdings ist der Umfang dessen, was davon militaristisch und nationalistisch geprägt ist, erheblich. Das gilt auch für die Bilderbücher dieser Zeit, auf die sich die Ausstellung „Wir spielen Krieg“ konzentriert.

05.05.2014 Sammlertreffen auf Schloß Lichtenberg am 15. Juni 10-16 Uhr

Die KLIO-Landesgruppe Kurpfalz veranstaltet dieses Treffen mit Sammlerbörse am 15. Juni mit einem weiteren Ereignis, dem 175 jährigen Bestehen der Offizin E. Heinrichsen. Eine einmalige Figurenschau mit vielen tausend Figuren wird zu sehen sein. Einige Händler, Hersteller und sonstige Aussteller haben sich schon angekündigt. Unter anderem ist auch Sammlerfreund Dieter Schwarz mit umfangreichem Sortiment vertreten. Die Freunde alter Spielfiguren treffen sich zu einem gemeinsamen Mittagessen ca. 13:00 nach Abstimmung vor Ort. Thema: Seltene Figuren der Firma Heinrichsen

17.04.2014 Kleine Figurenbörse anlässlich des Sammlertreffens am 7. Juni in Mainz

Besucher und Aussteller sind herzlich willkommen. Formlose Anmeldung bitte bis spätestens Ende Mai an: gisbert.freber@gmx.de

17.04.2014 Zinnlaube 4 - Erscheinungstermin voraussichtlich September 2014 - Schwerpunktthema: 1. Weltkrieg

Die Zinnlaube Nr. 4 ist in der Vorbereitung. Details zum Inhalt finden Sie unter „Magazin“ auf dieser Webseite. Ab sofort können Anzeigenaufträge angenommen werden. Bitte beauftragen Sie Ihre Such- oder Verkaufsanzeigen per Mail an gisbert.freber@gmx.de

27.12.2012

Die Zinnlaube Nr. 3 ist in Vorbereitung und soll pünktlich in Kulmbach vorliegen. Ab sofort können Anzeigenaufträge angenommen werden. Bitte beauftragen Sie Ihre Such- oder Verkaufsanzeigen per Mail an gisbert.freber@gmx.de

27.12.2012

Die Termine für die Sammlertreffen in 2013 sind online. Bitte vormerken.

18.07.2012 Terminkalender

Verschaffen Sie sich einen Überblick über zukünftige und vergangene Termine.

18.07.2012 Magazin »Die Zinnlaube«
18.07.2012 RSS-Feed

Abonnieren Sie unseren Newsfeed in Ihrem RSS Newsreader. Auf diese Weise erfahren Sie sofort, wenn es neue Meldungen auf unserer Website gibt.

18.07.2012 Neue Website online

Unsere neue Website ist seit heute online.